Skip to content Skip to footer

Kirche und Corona – wie es weitergeht

Kirche und Corona – wie es weitergeht
Momentan sinken die Inzidenzwerte – das merken wir auch daran, was nun auch in unseren Gottesdiensten wieder möglich ist. Am Platz dürfen die Masken abgenommen werden, draußen darf auch die Gemeinde wieder mitsingen. Langsam bahnt sich der Weg in das neue „Normal“.
GOTTESDIENSTE, OAsen-Kirche, An-Geh-Dachten bieten wir an…
TAUFEN, HOCHZEITEN UND BEERDIGUNGEN… finden statt.
Taufen dürfen in Taufgottesdiensten gefeiert werden. Auch hier gelten (noch) Abstands- und Hygieneregeln, ebenso für Trauungen.
Trauerfeiern zu Beerdigungen finden in der Kapelle statt, natürlich auch da mit Abstandsregeln. Nach Möglichkeit sollte immernoch nur der engste Familienkreis teilnehmen.
KONFIRMATION… wurde nochmal verschoben.
Wie im letzten Jahr werden wir die grüne Konfirmation wieder im September feiern. Konkret am 26.9.2021
Auf die Feier der Jubiläumskonfirmationen haben wir in 2020 verzichtet, nach Möglichkeit werden sie in der zweiten Jahreshälfte 2021 nachgeholt. Auch die Jubiläumskonfirmationen diesen Jahres wollen wir, wenn es geht, gerne im Herbst diesen Jahres feiern. Ob wir die Möglichkeit tatsächlich sehen, werden wir in Kürze entscheiden und Einladungen verschicken.
KONFIRMANDENUNTERRICHT… findet weiter statt. Tatsächlich ist er nur für kurze Zeit ganz ausgefallen. Ansonsten haben wir uns im online-Unterricht im Wechsel mit dem Präsenzunterricht versucht. Gerade wird der online-Unterricht beendet.
Der neue Jahrgang wird im Herbst 2021 starten. Einladungen dafür werden vor den Sommerferien verschickt werden.
BESUCHE… sind noch sparsam. Langsam nimmt unsere Pastorin ihre Besuche wieder auf. Doch immernoch ist Abstand geboten, das macht es etwas schwierig. Noch ein bisschen Geduld…
GEMEINDEGRUPPEN… wie die Musiker denken langsam darüber nach, sich wieder zu treffen. Fragen Sie gerne konkret nach.



Krimigottesdienst am Frauensonntag

Möchten Sie “starke Frauen” aus der Bibel kennenlernen?
Die Prophetin Deborah und Jael sind solche “starken Frauen”, aber Ihre Geschichte ist nicht
so leicht zu durchschauen. Wir Frauen aus dem Lesedienstkreis möchten für Euch diesen besonderen Fall lösen.
In einem Krimigottesdienst am Sonntag den 6.6.2021, zur besten Sendezeit 10.00 Uhr, werden wir ermitteln.

Tanja Wohlers 

 

Klima-Spaziergänge

Da war noch etwas!
Der Weltgebetstag-Gottesdienst kam dieses Jahr aus Vanuatu, ein Land am anderen Ende der Welt, welches schon heute unter dem Klimawandel leidet. Die Menschen in Vanuatu wünschen sich ein klimagerechtes Handeln und die Solidarität ALLER für unsere Erde. Was heißt das für uns in Asendorf? Wie steht es um die Veränderungen durch den Klimawandel in Asendorf? Wo haben oder nutzen wir schon Handlungsmöglichkeiten? Diesen und anderen Fragen, wollen wir auf 2 “Klimaspaziergängen – An-Geh-Dachten” rund um die Kirche und im Niemannsbruch nachgehen. Statt Abendgebet zum Wochenausklang möchten wir am 4. und 18. Juni um 18.00 Uhr einladen, sich auf den Weg zu machen, zu mehr Klimagerechtigkeit. Start ist in der Kirche und nach 1,5 Stunden auch das Ende. 
Tanja Wohlers
 
 

An-Geh-Dachten

 „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus…“
 – wann, wenn nicht jetzt, ist die Zeit rauszugehen? Zumal gerade jetzt,
wenn es draußen so viel weniger wahrscheinlich ist, sich mit etwaigen Viren
anzustecken. Deshalb möchten wir in der Zeit vor den Sommerferien unsere
Freitags-Abendgebete nach draußen verlegen. An-Geh-Dachten sollen es werden.
Eine Andacht im Gehen, mit Abstand, im Schweigen und dann auch (mit Maske) im
Austausch zu zweit, mit kleinen Text- und Musik-Impulsen auf dem Weg. Pastorin
Melanie Simon und Musikerin Birte Menke begleiten und gestalten die
An-Geh-Dachten. Die Treffen dauern etwa eine Stunde.
dann machen wir uns gemeinsam auf den Weg. Bitte mit Auto, der Geh-Weg liegt etwas
außerhalb. Bei zu ungünstigen Wetterverhältnissen findet das Abendgebet in der
Kirche statt.
2.Juli
weiterhin im gewohnten Rhythmus an jedem 2. Und 4. Freitag im Monat statt. 
Treffpunkt ist um 18 Uhr vor unserer Kirche,
Und das sind die Termine: 7. Mai /21.Mai /
Bitte beachten: Die OAsen-Kirche findet
 

Mehr Leben auf dem Friedhof

„Das ist ja ein Widerspruch…“, sagte der Mann von der Presse, als wir uns gemeinsam mit der Blühinitiative Asendorf im April vor Ort verabredet hatten. Auf den ersten Blick ist es das wohl, auf den zweiten Blick dann auch wieder nicht. Dann ist es ein Zeichen für die Osterhoffnung… Also, mehr Leben auf dem Friedhof, für das Auge, für das Herz, und… für Insekten und Kleintiere und insgesamt mehr Artenvielfalt. Das ist uns wichtig, dafür wollen wir was tun, dachten wir im Kirchenvorstand. Gedacht, gesagt, getan. Und so nahmen wir Kontakt zu Dr. Ulf Feuerstein von der Blühinitiative Asendorf auf. Der Anfang einer blühenden Zusammenarbeit entstand. Aus Beratung wurde tatkräftige Unterstützung, und so wachsen und gedeihen nun gleich mehrere Beete auf Friedhof und am Gemeindehaus mit Pflänzchen und Arbeitseinsatz der Blühinitiative. Wir sagen herzlich Danke!
Wer mag, kann sich näher informieren und Bilder ansehen unter

 

Mehr Leben auf dem Friedhof

 

Unsere Gruppe „Hacken und Harken“ hatte bereits im Herbst letzten Jahres zwei Beete an der Kapelle angelegt, die nun auch grünen und bald Nahrung für Insekten bieten werden. 
Unser Friedhof verändert sein Bild – auch die Blühflächen sind Teil einer langfristigen Umgestaltung, die wir im Kirchenvorstand nun immer mehr in den Blick nehmen. Bald mehr davon…
Melanie Simon
 
 

Achtung: Änderung im aktuellen Gottesdienstplan – zwei regionale Gottesdienste

Am 16.5. wird es einen Lifestream vom Kirchentags-Gottesdienst in der Vilser Kirche geben. Dieses Vorhaben ist regional ausgelegt, so dass in unserer Kirche nichts stattfindet. Herzliche Einladung nach Vilsen!
Am Pfingstmontag (24.5.) soll dann eine weitere regionale Veranstaltung ihren Platz in der katholischen Kirche in Bruchhausen-Vilsen finden, nämlich ein ökumenischer Gottesdienst mit Pn. Meike Müller (Predigt) und Gemeindereferentin Claudia Suffner (Liturgie).

Ostern 2021

Nach einigem hin und her, was denn in diesem
Jahr zu Ostern in unseren Kirchen erlaubt sein wird, steht es nun fest: In
diesem Jahr ist es wieder möglich, gemeinsam Ostern zu feiern!
fragten wir uns im Kirchenvorstand – so, wie es sonst auch war oder anders?
Neue Wege auch hier? Wir bewegten die Frage etwas hin und her, merkten aber
schnell, dass wir uns wirklich sehr darauf freuen, dass es wieder so sein darf
wie in den Jahren vorher – an diesen so besonderen Gottesdiensten wollen wir
nichts ändern, wenn wir nicht müssen; nicht in diesem Jahr. Wie sagte es
Irmgard Brockmann… „Wer es einmal geschafft hat, am Ostersonntag morgens um 6
Uhr schon beim Gottesdienst in der Kirche zu sein, um die Osternacht zu feiern,
der wird das nicht mehr verpassen wollen!“ Freuen wir uns also darauf…
Ostermontag um 10 Uhr, mit Lektor Hans Bockhop und Dietrich Wimmer an der
Orgel.
besonderen Atmosphäre, dem Kerzenschein, dem gemeinsamen Essen, das können wir
so noch nicht wieder feiern. Und ersetzen können wir es auch nicht, finden wir.
Darauf müssen wir also noch verzichten – und zuhause feiern!? Ein „Gottesdienst
to go“ wird dabei helfen. Er liegt am Mittwoch und Donnerstag zum Abholen an
der Kirchentür bereit.
unserer Kirche, um 10 Uhr. Wir sind so wunderbar beschenkt mit MusikerInnen und
SängerInnen in diesen Zeiten; auch an diesem Tag wieder. Die Harfe mit Birte
Menke wird dabei sein und das Bücker Vokalensemble in halber Besetzung, die
„Vokalasen“. Die Karwoche und Ostern in Asendorf. Wir dürfen wieder!
Und wie soll es denn bitteschön werden?,

… genauso wie auf den Gottesdienst am
Das Passahmahl am Gründonnerstag mit seiner
Den Karfreitag feiern wir im Gottesdienst in

Melanie Simon
„Hier fügen wir auch nochmal die beiden links ein, unter denen Sie bei youtube
unsere Aufnahmen für Karfreitag und Ostern 2020 nochmal sehen können.“
Ostern 2020
Karfreitag 2020

Weltgebetstag 2021 – aus Vanuatu

Ein Inselstaat im Pazifik, ein Südseeparadies.
Doch unter dem Eindruck immer häufigerer, stärkerer Zyklone, eines steigenden eeresspiegels und dem immer noch sehr traditionellem Frauenbild, haben die WGT-Frauen aus Vanuatu die Zukunftsfrage gestellt:“Worauf bauen WIR?“ (Psalm 127, Mat.7/24-27)
Seit Corona erfahren wir alle, dass wir auf alte Gewissheiten nicht bauen können, wir müssen auf Sicht fahren. Das ist etwas, das wir von den Ni-Vanuatu am anderen Ende der Welt lernen können: Sie Vertrauen, gemäß ihrem nationalem Leitspruch „In Gott bestehen wir“, dass sie alle Stürme, alle Ungewissheiten und Krisen überstehen. Resilienz ist gefragt, zähe Widerstandskraft, aber wie auf Vanuatu mit einem Lächeln!
Mit einem Lächeln, laden wir Sie/Dich, am Freitag, den 5. März 2021 zur offenen „Oasen-Weltgebetstag-Kirche“ von 18.00 – 20.00 Uhr ein.
Wir zeigen Bilder, spielen Weltgebetstagsmusik und lesen ein paar Texte zu Vanuatu. Im halbstündigen Rhythmus werden diese wiederholt, sodass jedeR selbst entscheiden kann, wann er / sie innerhalb der offenen Kirche-Zeit kommen oder gehen will.
Am Sonntag, den 7. März 2021 um 10.00 Uhr feiern wir den Weltgebetstags-Gottesdienst und hören, wie die Frauen aus Vanuatu ihr Leben meistern und worauf sie bauen. Wie wir mitbauen können und was die Frauen aus Vanuatu sich von uns wünschen, erfahren wir auch.
Ab Sonntag, dem 14. Februar wird es eine kleine WGT- Ausstellung zu Vanuatu und dem Klimawandel im Kirchturm geben.
► www.werkstatt.weltgebetstag.de

O-Asen-Kirche

Die OAsen-Kirche wurde bei uns im letzten Frühjahr geboren, zur Zeit des ersten Lockdown. Da durften zwar in unseren Kirchen keine Gottesdienste gefeiert werden, aber sie durften zu bestimmten Zeiten offen sein. So wie hier bei uns. Die OAsen-Kirche haben wir als besonderen Schatz beibehalten.
Immer am 2. und 4. Freitag im Monat. Von 18-19 Uhr ist die Kirche geöffnet. Eine Oase der Stille erleben. Harfe und Flöte (Birte Menke) oder Gitarre mit Gesang (Ulrike Schilling) geben der Stille Worte und Töne. Lauschen und sich bewegen lassen. Vielleicht beten. Nichts müssen, nur da sein. Und dann gehen, wann man wieder gehen möchte.
Probieren Sie es aus – herzlich willkommen.
22.01., 18 Uhr
12.02., 18 Uhr
26.02, 18 Uhr
Abendgebete zum Wochenausklang
Das Abendgebet lebt auch durch die Stille, ist aber noch anders als die OAsen-Kirche…
Immer am 1. und 3. Freitag im Monat. Gemeinsam einen Bibeltext hören, mit Musik im Kirchraum ankommen, im Gebet der liebenden Aufmerksamkeit die Erlebnisse der Woche vor Gott bringen, Stille erleben, ruhig werden. Anleitung: Pastorin Simon. Probieren Sie es aus – herzlich willkommen.
29.01. 18 Uhr
05.02., 18 Uhr
19.02., 18 Uhr